Mit TikTok zu mehr Reichweite – wie Unternehmen die Trendplattform nutzen können

TikTok - eine App, die in den letzten zwei Jahren so stark an Popularität gewonnen hat, wie keine andere. Aber was steckt eigentlich hinter dem Megatrend und warum sollten Unternehmen auf den TikTok-Zug aufspringen und die Plattform als Marketinginstrument für mehr Reichweite nutzen? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns in den folgenden Abschnitten.

TikTok - Die App einfach erklärt

TikTok ist ein soziales Video-Netzwerk, das aus der Lip-Sync-App musical.ly und dem chinesischen Pendant Douyin entstanden ist.

Auf der Plattform haben Nutzer die Möglichkeit, kurze Videos anzusehen oder auch selbst welche zu erstellen und hochzuladen. Speziell das TikTok Format „Challenge“ sowie „Lip Sync“-Videos haben sich im Netzwerk als soziale Phänomene herausgebildet. Mittlerweile verzeichnet TikTok rund 1 Mrd. Nutzer weltweit. Die App ist sowohl für Android als auch für IOS verfügbar.

TikTok wird von dem meisten Nutzern vom Smartphone aus bedient. Hier sehen sie den Startbildschirm, wo ihnen sofort Videos angezeigt werden.

Wie funktioniert die App?

Einfach gesagt: TikTok funktioniert durch Interaktion, gegenseitige Inspiration und den kreativen Austausch seiner Nutzer.

Mittels eines Smartphones können User kurze Videos aufnehmen und diese mit Musik und Effekten anpassen, um sie danach öffentlich zu posten. Andere User können dieses Video dann ansehen, kommentieren, speichern oder auch duettieren. Bei einem Duett wird durch einen anderen User eine zweite Aufnahme erstellt, welche anschließend an das Originalvideo angehängt wird. Dadurch können Inhalte Inhalte anderer entweder ganz neu interpretiert werden oder in gemeinsamer Zusammenarbeit ein komplett neues Video erstellt werden.

TikTok bietet außerdem die Möglichkeit der Interaktion mit anderen Usern. So kann auf Videos öffentlich kommentiert oder reagiert werden. Bei einer Reaktion wird ein komplett neues Video aufgenommen. In diesem greift ein anderer User den Inhalt eines Videos auf und filmt dabei seine Reaktion darauf.

Der Vorgang ist ähnlich dem des Duettierens. Ein User kann das betreffende Video auswählen und im Menü die Funktion „Reagieren“ wählen. Dadurch öffnet sich ein neuer Aufnahmebildschirm, über den die Reaktion auf das Video aufgenommen werden kann.

Die Aufnahme von Duetten und Reaktionen erhöhen die Reichweite der auf TikTok veröffentlichten Videos.

Wichtige Zahlen

Hier sehen sie eine Statistik, wie sich die Zahl der Nutzer in den letzten Jahren drastisch erhöht hat.

Funktioniert TikTok auch für Unternehmen, um mehr Reichweite zu generieren?

Ganz klares JA! Besonders für Small Business oder Newcomer ist diese App ein großartiges Sprungbrett, um die Reichweite zu erhöhen und mit potenziellen Kunden zu interagieren. 

Mittlerweile finden sich jedoch auch eine Vielzahl seriöser Unternehmen auf TikTok, die die Plattform gezielt als Marketingkanal nutzen, um Einblicke hinter die Kulissen zu gewähren oder ihre Produkte zu platzieren. 

Ein Beispiel hierfür ist der TikTok-Account des Online-Modehändlers Zalando (@zalando). Das 2008 gegründete Unternehmen nutzt die Plattform, um mit seiner Zielgruppe interagieren und sie zu inspirieren. Der Content ist humorvoll und authentisch, von Schminktipps über Videos von Stand-Up-Paddle-fahrenden Kollegen in hohen Schuhen finden sich eine Vielzahl kreativer Inhalte auf dem Account. Dabei platziert Zalando gezielt seine Produkte und ist stets in den Kommentaren aktiv, um auf Fragen und Anregungen seiner Follower zu reagieren. Der Content ist umso authentischer, da die Videos nicht von Profis gedreht sind. 

Neben dem Unterhaltungfaktor vermitteln derartiger Content den Usern auch das Gefühl von Nahbarkeit und wirken sympathisch. Dadurch können sowohl Newcomer auf dem Markt als auch etablierte Unternehmen ihre Zielgruppe erweitern. 

Die Altersgruppe bei TikTok liegt bei 13-30-Jährigen. Von Teenagern bis zu jungen Erwachsenen kann somit ein breites Band an verschiedensten Interessen, Bedürfnissen und Wünschen bedient werden. 

Unternehmen, deren Zielgruppenalter jenseits dem der TikTok User liegt, können die Plattform für einen Imagewandel oder auch die Gewinnung von neuen Mitarbeitern nutzen. Ein Beispiel hierfür ist das Unternehmen Ziehl-Abegg (@ziehl_abegg). Der Hersteller für Ventilatoren und Lufttechnik nutzt TikTok, um sich angesichts des Fachkräftemangels gezielt als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Dabei gibt das Unternehmen regelmäßig Einblicke in seinen Arbeitsalltag.

Die Accounts der Sparkasse und des Unternehmens Stepstone sind ebenfalls beispielhaft dafür, wie Unternehmen TikTok nutzen können, um neue Zielgruppen zu erschließen und ihr Image aufzubessern.

Auf dem TikTok Account der Sparkasse Schwarzwald-Baar (@sparkasse_swb) werden Userfragen beantwortet und lustige Alltagssituationen wiedergegeben.

Stepstone (@stepstone.de) nutzt seinen Account als Aufklärungsseite und gibt regelmäßig Tipps zu Arbeitsrechtlichen fragen.

Wie kann ich mein Unternehmen bei TikTok erfolgreich repräsentieren?

Um den Grundstein für den Erfolg auf TikTok zu legen, sollten Unternehmen folgende Schritte befolgen:

1. TikTok-Business-Konto anlegen

Nachdem die TikTok-App heruntergeladen wurde, efolgt die Erstellung eines persönlichen Accounts. Dieser kann mit einer E-Mail-Adresse oder dem Google-, Twitter- oder Facebook-Konto verknüpft werden. Dem Account sollte anschließen ein Profilbild sowie eine Biografie mit Link zur Website und/oder anderen Social-Media-Kanälen hinzugefügt werden. Über den Menüpunkt „Konto verwalten“ wird das Profil in einen Business-Account umgewandelt.

2. TikTok-Strategie entwickeln

Bevor Unternehmen mit TikTok als Marketingkanal starten, sollten sie die Plattform in- und auswendig kennen lernen. Die „Für dich“-Seite bietet dabei die Möglichkeit, einige Funktionen kennenzulernen sowie Filter und Effekte auszuprobieren. 

Auch mit der potenziellen Zielgruppe sollten sich Unternehmen intensiv auseinandersetzen. Gibt es vielleicht eine neue – bisher unbekannte – Zielgruppe, die auf TikTok erreicht werden kann? Wo liegen die Unterschiede zwischen der eigentlichen Zielgruppe und den TikTok-Nutzern? Was macht die Konkurrenz und was funktioniert dort gut/weniger gut?

Und ganz wichtig: Welche Ziele sollen mit der TikTok-Nutzung verfolgt werden?

3. Inhalte Erstellen

Um möglichst schnell Erfolge zu erzielen sollten Unternehmen mit einem Trend starten. TikTok-Trens können sich in bestimmten Themen oder Challenges widerspiegeln. Springen Unternehmen auf diesen Zug auf und achten dabei auf Qualitativ hochwertige Videos (Ton- und Bildqualität), können sie schnell auf die „Für dich“-Seite gelangen. User bekommen auf dieser Seite zufällig Videos zu aktuellen Trends angezeigt. Unternehmen, die es schaffen sich auf dieser Seite zu platzieren und dadurch viele „likes“ und Reaktionen auf ihre Videos bekommen, haben ein hohes Potenzial, viral zu gehen. Der TikTok Algorithmus stuft das Video ab einer festgelegten Anzahl an Reaktionen als „interessant“ ein. Dadurch erscheint es auch weiteren Usern immer häufiger. Die Verwendung von Hashtags erhöht die Chance zusätzlich.

Fazit

TikTok ist nicht nur eine spaßige Plattform, sondern kann auch gut genutzt werden, um ihre Reichweite in unterschiedlichsten Altersgruppen zu erhöhen und das mit verschiedenen Möglichkeiten.  Ob als Aufklärungsvideo oder zum Spaß, TikTok eignet sich wunderbar um neue Facetten der Firma an User zu vermitteln. Für den Erfolg auf TikTok ist es dabei wichtig, sich regelmäßig über aktuelle Trends zu informieren und mit den Zuschauern zu interagieren.

 

Weitere interessante Beiträge...

10.09.2020

Webentwicklung

Früher oder später wird jeder Webseitenbetreiber mit dem Thema "Relaunch" konfrontiert.
Wir verraten Ihnen unseren Workflow, mit dem auch Ihr Relaunch ein voller Erfolg wird.

31.05.2019

Marketing

E-Mail Marketing als Marketingkanal wird seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt, obwohl viele die Wirksamkeit in den letzten Jahren anzweifeln. Wir geben Ihnen das nötige Know-How, wie Sie mit mit Ihren Newslettern durchstarten.